Aktuelles aus der Kirchengemeinde

Zuhause ist’s doch am schönsten

  • Ein Theaterstück für Menschen mit Demenz und Angehörige
  • 31.1.2020; 15:30 Uhr; Markuskirche
  • Theater kann überall stattfinden, auch in Kirchen. Unter diesem Leitgedanken entwickelt das freie Theaterensemble Demenzionen, das aus zehn Theaterspieler*innen im Alter von 52-73 Jahre besteht, unter der Leitung der Theaterpädagogin Jessica Höhn, Theaterstücke für Hochaltrige und Menschen mit Demenz.
  • Das Bündnis Leben mit Demenz in Fischeln lädt herzlich zu diesem Theaternachmittag in die Markuskirche ein.
  • Der Eintritt ist frei, Spenden sind herzlich willkommen!

Unter dem Titel „Zu Hause ist´s doch am schönsten!“ erleben die Zuschauer am Freitag, den 31. Januar, um 15:30 Uhr, in der Markuskirche das Alltagsleben der späten 1950er Jahre. Die Woche neigt sich dem Ende zu und die Vorfreude auf den Sonntag ist zu spüren. Die Fenster werden geputzt, der Sonntagskuchen gebacken und der Tisch gedeckt. Drei Akteure schlüpfen in die Rollen von Mutter, Vater, Kind und laden den Zuschauer zum Mitmachen ein. Sie helfen beim Wäsche recken, halten dem Vater beim Rasieren den Spiegel und stibitzen den Sonntagskuchen vom Blech. Wenn beim Lied „Wenn die Elisabeth...“ die Wohnküche zur Tanzfläche wird, sind die Zuschauer auch mit dabei. Eine lebendige Geschichte, die Erinnerungen, Theaterspiel, Musik und Bewegung liebevoll verbindet und das Publikum mit ins Geschehen nimmt.

Das Bündnis Leben mit Demenz in Fischeln lädt herzlich zu diesem Theaternachmittag in die Markuskirche ein. Der Eintritt ist frei, Spenden sind herzlich willkommen!

Zurück